Reden wir über Visionen

Zukunft NRW - Ideen für unser Land

 

mit: Sarah Philipp, MdL und Parlamentarische Geshäftsführerin der SPD-Fraktion, Prof. Dr. Volker Breithecker, Studiendekan der Mercator School of Management der Universität Duisburg-Essen, Oliver Burkhard, CHRO Thyssen-Krupp und Mitglied dese Vorstands der Managerkreises NRW

 

Downloads / Links:
Programm 05.02.2020

Bremerhavens Weg in die Zukunft:

Wie Politik und Wirtschaft sich den Strukturwandel vorstellen

 

mit: Andreas Bovenschulte, Bürgermeister und Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen,

Ingo Kramer, Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA),

Dr. Marion Salot, Referentin für regionale Strukturpolitik der Arbeitnehmerkammer Bremen

 

Created by Germany - Wirtschaftspolitische Impulse für Deutschland 2035


Die Mitglieder des Managerkreises der FES haben das Zukunftsszenario „Created by Germany entwickelt und dazugehörige Handlungsempfehlungen am 4. Dezember 2019 in Berlin vorgestellt. Themen u. a.: Innovation, Know-how sowie Klima, Energie und Sicherheit. Gäste u. a.: Sören Bartol MdB, Sebastian Fiedler, Bund Deutscher Kriminalbeamter und Georg Cremer, eh. Caritas.

Created by Germany

Wirtschaftspolitische Impulse für Deutschland 2035

 

 

In einer Reihe von Workshops haben die Mitglieder des Managerkreises wirtschaftspolitische Handlungsempfehlungen für Deutschland 2035 entwickelt.

Im aktuellen Impulspapier geht es um folgende Themen:

  • Wertschöpfung, Innovation und Know-How
  • Klima, Energie und Umwelt
  • Innere und soziale Sicherheit

Diese Empfehlungen werden vom Managerkreis in seiner aktuellen Arbeit auf Regional- und Bundesebene weiter diskutiert und vertieft.

 

 

 

Der Managerkreis der Friedrich-Ebert-Stiftung fordert ein klares wirtschaftspolitisches Profil und einen Zukunftsplan. Auf einer öffentlichen Konferenz am 4.12.19 ab 14 Uhr in Berlin stellt der Managerkreis wirtschaftspolitische Empfehlungen für Deutschland 2035 vor. Die Themen: Innovation, Know-how, Energiewende sowie innere und soziale Sicherheit.

Zukunftsagenda 2035: Technologieführerschaft wiedergewinnen

Deutschland braucht wieder ein klares wirtschaftspolitisches Profil und einen Zukunftsplan. Der Managerkreis der Friedrich-Ebert-Stiftung stellt am 4. Dezember 2019 wirtschaftspolitische Handlungsempfehlungen in Berlin vor: Impulse zu Innovation, Know-how, Energiewende sowie innerer und sozialer Sicherheit aus sozialdemokratischer Sicht.

Szenarien für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung

 

Der Vorstand des Managerkreises hat im November 2018 einen Zukunftsworkshop in der Friedrich-Ebert-Stiftung initiiert, um Antworten auf die Frage zu finden, wie sich die Wirtschaft und Gesellschaft in den nächsten Jahren entwickeln könnten. Dabei sind vier Zukunftsszenarien entstanden, die darstellen, wie sich Deutschland bis 2035 verändert haben könnte. Diese Szenarien sollen Grundlage sein, um daraus Handlungsempfehlungen für die Zukunft zu erarbeiten. Diese sollen thematische Anregungen für die Arbeit des Managerkreises geben.

 

seit April 2019 online

 

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt.

 

Ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

 

Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Mitgliedschaft
Mitgliedschaft

Dr. Carlo Velten

Senior Analyst/Managing Director, Crisp Research


Brücke zwischen Management und Politik

Wir beraten seit 1991 in wirtschafts- und gesellschafts­politischen Fragen. Als Forum für Unternehmer_innen, Führungskräfte und Vertreter_innen aus Wirtschaftsverbänden und Politik bieten wir unseren Mitgliedern die Möglichkeit,
sich einzubringen und Netzwerke zu knüpfen.

mehr erfahren